Lifestyle

Deutscher Food Blog Foodflüsterin - by Catherine

Catherine K. - Lifestyle

Vom Floh über ein eigenes Kochbuch bis zur Idee eines eigenen Food Blog's

  • Name: Catherine Keller
  • Wohnort: Köln
  • Alter: 31
  • Hobbies: Sport, Kochen, Backen, Fotografieren, Yoga
  • Blogname: www.foodfluesterin.com
  • 3dots: foodfluesterin

Wie kam dir die Idee einen Blog zu starten ?

Ich koche und backe schon sehr lange - am liebsten für Freunde, Familie und Kollegen. So wurde ich die letzten Jahre von meinen Liebsten immer wieder angetickert, ich soll doch mal ein Rezept hierfür oder dafür schicken und wann ich denn endlich mal ein Kochbuch schreiben würde.

So hatte ich mir im letzten Sommer also den Floh ins Ohr setzen lassen, ein Kochbuch zu schreiben. Ich erzählte einem neuen Kollegen von dem Plan worauf hin er eine Augenbraue hochzieht und fragt "Warum machst du nicht einfach einen Blog?".

Ja, warum eigentlich nicht, darauf bin ich nicht gekommen. Gesagt - getan. Drei Tage später kam mit dem Namen der Domain der Stein ins Rollen.

Um was geht es in deinem Blog ?

Um gesunde Alternativen. Ich möchte zeigen, dass es durchaus möglich ist, sich gut und gesund zu ernähren, ohne auf etwas verzichten zu müssen.

Beim Kreieren der Rezepte denke ich insbesondere an meine Mutter, die gesundheitsbedingt auf Gluten verzichten muss. Oder meine Schwester, die sich vegan ernährt. In beiden Fällen ist es heutzutage einfach der Ernährungsform zu folgen, wenn man sich der Fertiggerichte bedient.

Aber gesund ist das meistens nicht. Ich wünsche mir natürlich, dass die Menschen die mir wichtig sind lange leben und gesund sind. Mit der Ernährung hat man eine so kraftvolle Möglichkeit, genau dieses lange und gesunde Leben selbst aktiv zu beeinflussen.

Ich für mich möchte nur solche Lebensmittel zu mir nehmen, die meinen Körper nähren und ihm die Energie schenken, alles zu erreichen, was ich mir vorgenommen habe.

Oder zumindest die Seele nähren, denn für Dogmatismus ist das Leben zu kurz. Mein Ziel ist es Gerichte zu schaffen, die sowohl Körper als auch die Seele nähren. "Das schmeckt zu gut um gesund zu sein" ist das schönste Kompliment, dass du mir machen kannst.

Welches Ziel verfolgst du mit deinem Blog ?

Ich möchte meine Mitmenschen zu gesunder Ernährung und einem aktiven Lebensstil motivieren. Ich möchte aufzeigen, dass man auch mit Einschränkungen wie Zölliakie, Laktoseintoleranz &/ Veganismus eine fantastische bunte und gesunde Ernährung haben kann.

Wenn meine Kollegin am Sonntag meinen gesunden Proteinsmoothie ausprobiert, anstelle sich die Zuckerbombe mit Eiscreme und Zuckerstreuseln in der Stadt zu holen, bin ich unendlich glücklich und habe das Gefühl, dass der Aufwand sich lohnt. 

Welche sind deine 3 Lieblings Rezepte ?

Platz 1: Veganer Kürbiskuchen

Platz 2: Buchweizencrepes

Platz 3: Schnelle cleane Lebkuchen

Welches Küchengerät darf bei dir auf keinen Fall fehlen ?

Meine Bosch-Küchenmaschine: Mixer, Foodprocessor, Reibe. Perfekt für rohvegane Süßigkeiten, Saucen, Smoothies...

 

Ein passendes Angebot wie dieses findet ihr ganz bequem bei Amazon. Einfach klicken und ihr kommt zum Angebot

Dein Lieblings Produkt zum kochen ?

Gemüse - je bunter der Teller, umso besser. Wusstest du, dass man aus Kürbis, Blumenkohl und Co. wundervolle Saucen zubereiten kann? 

Dein Lieblings Produkt zum backen ?

Datteln, mit ihrer karamelligen Süße sind sie eine tolle Alternative zu Zucker.

Deine 3 Top Tipps zum Thema Food

1. Genieße den Prozess noch viel mehr als das Ergebnis. Ob du mit Hektik oder Liebe kochst, schlägt sich unmittelbar in deinem Essen nieder und überträgt sich darüber auf andere. Versetze dich also in die Stimmung, die du mit deinem Gericht bei anderen auslösen möchtest.

2. Finde gesunde Alternativen: Du stehst auf Snickers? Mache dir doch mal rohvegane Snickers selbst. Du liebst Chips? Wie wäre es mit Süßkartoffel- oder Rote Bete Chips aus dem Ofen? Du kannst nicht ohne Burger leben? Probiere unbedingt meinen Portobello-Burger. Es kostet am Anfang etwas Zeit, die Alternativen zu finden. Aber ist es nicht unschätzbar wertvoll ganz genau zu wissen, wie du dich nach einem Essen fühlen wirst und wie viel Energie dir das Essen schenken kann?

3. Wenn es doch der Kuchen von Oma sein soll, genieße ihn ganz bewusst mit all deinen Sinnen und habe kein schlechtes Gewissen dabei oder danach.

Deine Lieblings 3dots Rezept Karten

Platz 1: Veganer Kürbiskuchen

Platz 2: Portobello Kürbis Burger

Platz 3: Schnelle cleane Lebkuchen

Zurück

Hier downloaden

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen dots Plan gratis.

Social Media