Latest News

Morgenmuffel adè - Starte deinen Tag voller Energie!

Lifestyle
Foto: unslash.com by Alexander Redl

Starte mit diesen 5 Tipps fit und energiegeladen in den Tag und mach das Laufen zu deiner neuen Routine

Wer wünscht es sich nicht, am frühen Morgen, direkt voller Power aufzuwachen?
Gerade in der jetzigen Jahreszeit, in der es morgens noch dunkel ist, fällt uns das frühe aufstehen besonders schwer!

Mit unseren 5 Tipps, wird es für dich zur Routine, morgens ganz selbstverständlich deine Laufschuhe zu schnüren und voller Energie in den Tag zu starten.

Gerade Morgenmuffel steigen lieber am Abend in ihre Laufschuhe!

Jeder der einmal am Morgen über seinen Schatten gesprungen ist und gleich in der Frühe seine Joggingrunde gelaufen ist, wird es bestätigen.

Man startet frisch und voller Energie in den Tag und dabei liegen die Vorteile klar auf der Hand.

Der Frühsport bringt unseren Kreislauf in Schwung und der frische Sauerstoff den wir dabei einatmen belebt ohnehin. Auch die Ruhe dabei ist zu genießen, ohne viel Lärm und wenig Trubel.

1. Tipp: Verabrede dich mit einem Laufpartner

Gerade am Anfang hilft es enorm, wenn man sich jemand anderem gegenüber verpflichtet und sich zum Laufen verabredet.

Wenn dann am nächsten Morgen der Wecker klingelt, drückt man nicht einfach auf schlummern und dreht sich um zum weiterschlafen. Die Hürde eine Verabredung abzusagen, ist einfach zu groß!

Foto: unspash.com by Curtis Macnewton

2. Tipp: Vorbereitung am Vortag

Am besten legst du deine Laufklamotten am Vorabend bereits raus, sodass du schnell in dein Outfit gelangst und nicht erst mit dem „Was zieh ich an“ Gedanken konfrontierst wirst, denn das kann dich unter Umständen nur entmutigen!

Finde rechtzeitig Ruhe! Wer auf ausreichend schlaf achtet, wird sich mit dem Aufstehen wesentlich leichter tun. Achte darauf, dass du vor dem zu Bett gehen aktiv zur ruhe kommst. Experten empfehlen sich eine Stunde vor dem schlafen gehen „herunterzufahren“. Das heißt weg von Fernseher, Smartphone oder Laptop. 

Wir empfehlen eine halbe Stunde vor dem Schlafen, ein Buch zu lesen und leichtes Yoga oder meditieren. 

Foto: unspash.com by Kristian Egelund

3.Tipp: Erstelle dir eine Lauf-Playlist

Eine gute Playlist kann dich extrem Motivieren, ganz nach dem Motto: „music on, world off!“

Dabei eignen sich langsame Lieder mit entspannten Klängen zum aufwärmen. Schnelle Songs pushen dich dann bestens für Sprints.

4. Tipp: Mach das Laufen zu deiner Routine

Laut einer Studie bedarf es 66 Tage bis sich die neue Gewohnheit in deinem Gehirn verankert ist. Am Ball bleiben lohnt sich also und es wird von Tag zu Tag leichter. Um dir noch eine Brücke zur mehr Motivation zu bauen, fokussiere dich auf die besonders schöne Dinge beim Laufen. Beispielsweise, die ersten Atemzüge der klaren Luft, der Sonnenaufgang oder die Ruhe am Morgen.

Foto: unspash.com by Tomasz Wozniak

5. Starte langsam mit dem Laufen

Wer erst mit dem Laufen startet, sollte nicht zu beginn jeden Tag früh joggen gehen. Deine Muskulatur und dein Herz-Kreislauf-System muss sich erst an die Belastung gewöhnen. Höre da besonders auf deinen Körper und gib ihm die Regeneration die er benötigt. Schon kurze Distanzen bringen deinen Kreislauf in Schwung und trainieren deine Ausdauer

Viel Spaß bei der Umsetzung deiner neuen Morgenroutine

Dein 3dots Team 

Zurück

Hier downloaden

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen dots Plan gratis.

Social Media