Ernährung

Ein Granatapfel setzt Highlights - Aber wie schält man sie?

Lara Coutinho - Ernährung

Granatapfel Kerne sind optische Highlights in deinem Gericht, super lecker und haben jede Menge Vitamine

Wusstest du, dass der Granatapfel manchmal auch als „Frucht der Götter“ bezeichnet wird? Es handelt sich nämlich um eine der gesündesten Obstsorten überhaupt!!! Die Frucht ist reich an Kalium, Eisen, Vitamin C und E, Karotin, Zink, Kupfer und noch vielen anderen gesunden Inhaltsstoffen.

Studien haben dem Granatapfel positive Wirkungen auch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Arthritis zugeschrieben. Die Paradiesfrucht verbessert die Durchblutung und hält angeblich sogar die Gefäße elastisch. Eine wissenschaftliche Studie zeigte, dass Menschen, die an Hypertonie leiden, ihr Blutdrucklevel allein durch das Trinken von täglich 150 ml Granatapfelsaft senken konnten.

Ebenfalls zeigten Studien, dass der Saft eine positive Auswirkung auf die Gelenke hat und somit auch die Möglichkeit besitzt, einer Arthrose vorzubeugen.

Granatapfelkerne können in viele verschiedene Mahlzeiten eingebracht werden

Ob morgens im Oatmeal, mittags im Salat oder abends in der Snackbowl - mit Granatapfelkernen kann man nie was falsch machen!

Ich muss allerdings zugeben, dass ich selten zum Granatapfel gegriffen habe, da das Schälen immer so lästig war. Es war nämlich eine sehr farbintensive Angelegenheit, bei der man besser keine weißen Klamotten tragen sollte. ;)

Zum Glück habe ich eine schnelle, einfache und vor allem fleckenfreie Methode gefunden, den Granatapfel am besten zu entkernen.

Schritt für Schritt zu den leckeren Granatapfelkernen:

  1. Beginn damit, den Granatapfel auf der Arbeitsfläche deiner Küche so zu rollen wie eine Zitrone und knete ihn ein wenig durch, damit du ihn anschließend halbieren kannst.
  2. Nimm den Granatapfel nun so, dass der Fruchtboden in deiner Handfläche liegt und schneide die Oberseite mit dem Krönchen fein ab. Wiederhole dasselbe an der Unterseite.
  3. Als nächstes schneidest du an Stellen, an denen sich Trennwände befinden, mehrmals in den Granatapfel, damit sich der mittlere Fruchtstamm von der Oberseite herauslöst.
  4. Jetzt kannst du den Granatapfel brechen bzw. mit dem Messer ein wenig nachhelfen, um ihn zu halbieren.
  5. Wenn nun der Granatapfel in mehreren Teilen vor dir liegt, nimmst du eine mit Wasser befüllte Schüssel und entfernst die Kerne von den Schutzhäuten. Hierbei kannst du entweder deine Finger oder einen Löffel verwenden. Durch das Wasserbad sparst du dir die „Sauerei“ und die Kerne schwimmen sofort an der Oberfläche. Geschafft! :)

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinen neuen Granatapfel-Variationen

Du hast dir ein leckeres Granatapfel-Gericht gezaubert? So lass es uns doch wissen, wir freuen uns auf deine Kreation. :)

Liebe Grüße,

Lara

Zurück

Hier downloaden

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen dots Plan for free.

Social Media