Ernährung

Die besten Frühstücks-Bowls für einen perfekten Start in den Tag

Jennifer Valdés - Ernährung
Leckere Rezepte für Frühstücks-Bowl
Foto: Elena Veselova / shutterstock.com

Gesunde Ernährung beginnt mit einem guten Frühstück 

Früh's fällt vielen oft das Aufstehen schwer. Besonders an einem Montag möchte man sich noch dreimal im Bett umdrehen, bevor man endlich ausreichend Energie gesammelt hat, um dem Tag zu begegnen. Hat man es dann mal geschafft, schlurft man noch halb schlaftrunken in die Küche, um den ersten Kaffee aufzusetzen.

Erkennst du dich darin wieder? Mein Freund gehört auf jeden Fall zu jenen Morgenmuffeln, die in den ersten Stunden des Tages etwas länger brauchen. Ich dagegen habe damit überhaupt keine Probleme! Immer wieder schaut mich der Liebste daher mit irritiertem Blick an, wenn ich gut gelaunt und energiegeladen aus dem Bett springe und schon munter von meinen Plänen für den neuen Tag erzähle.

Koffein? Brauche ich nicht

Woran liegt es bloß, dass es mir so leicht fällt, aus dem Bett zu kommen? Ich habe da eine vage Vermutung! Denn wenn ich aufstehe, denke ich schon an die tollen Frühstücks- Bowls, die ich mir zubereiten werde! Ja, es ist wahr. Für mich ist Schlaf wie eine Zeitmaschine zum Frühstück. Was gibt es Schöneres, als sich in den ersten Stunden des noch jungen Tages die Zeit zu nehmen, reichhaltige Frühstücks- Bowls zuzubereiten und diese in aller Ruhe zu genießen? Schon allein der Gedanke daran entspannt mich merklich! Während mein Freund sich also nochmal hundemüde umdreht, werfe ich einen Blick in den Kühlschrank. Darin finden sich allerlei Leckereien, sodass die Auswahl nicht leicht fällt. Worauf habe ich gerade Lust? Einen frischen Smoothie oder Bananeneis vielleicht? Pancakes sind auch keine schlechte Idee.

Aber heute ist mir nach etwas Ausgefallenerem:

Frühstücks-Bowls liegen nicht nur im Trend, sie sind auch unheimlich lecker!

Ich sehe die kugelrunden, dunklen Chiasamen in einem großen Glas direkt neben demlila Açaí-Pulver stehen. Wenn du diese Wörter zum ersten Mal hörst, keine Sorge! Chia und Açaí, ausgesprochen Ah-sa-ie, gehören zu den Superfoods, auf die heute jeder gesundheitsbewusste Trendsetter schwört, obwohl sie noch vor wenigen Jahren kaum ein Mensch in unseren Breitengraden kannte. Zum Glück haben diese natürlichen Wundermittel jedoch ihren Weg in unsere Küchen geschafft! Mit ihnen lässt sich vieles anstellen und sie sind auch noch unheimlich gesund!

Was genau ist Chia und Açaí ?

Chia:

Wird schon seit Jahrhunderten in Lateinamerika angebaut und gilt als sehr wertvolles Grundnahrungsmittel. Die kleinen Samen sind reich an wertvollen Vitaminen, Omega-3-Fettsäuren, Proteinen und Mineralien. Chiasamen sind besonders bei Sportlern und in der veganen Küche sehr beliebt, denn sie liefern langanhaltende Energie und machen satt ohne zu belasten. Kein Wunder, bedeutet „Chia“ übersetzt doch „Stärke“. Für meine Frühstücks- Bowls sind Chiasamen daher die erste Wahl!

Açaí:

Wird auch die „Superfrucht des Amazonas“ genannt und gilt als Jungbrunnen unter denSuperfoods. Die Açaí- Beeren, aus denen das Pulver hergestellt wird, gedeihen in Brasilien und werden dort wirklich zu fast jeder Mahlzeit genossen. Während eines Semesters in São Paulo hatte ich genügend Zeit, um Açaí in allen Varianten zu kosten. Am liebsten mag ich ihn jedoch nach wie vor in süßen Frühstücks- Bowls!

Du wirst es ahnen:

Ich liebe leckeres und gesundes Essen und noch viel mehr freut es mich, es mit anderen zu teilen! Daher habe ich dir hier für deine nächste Challenge drei wunderbar einfache Rezepte mitgebracht, mit denen du super schnell deine eigenen Frühstück- Bowls zaubern kannst! So macht der Morgen gleich viel mehr Spaß!

Rezept: Banana Island Chia Bowl

Stell dir folgendes vor: Du wachst montagmorgens mit knurrendem Magen auf, aber der Blick in den Kühlschrank ist nach dem langen Wochenende eher ernüchternd. In der Obstschale liegen nur noch zwei Bananen und deren Tage sind gezählt. Hoffnungslos, denkst du. Falsch, sage ich! Denn mit wenigen Zutaten lässt sich auch in diesem Fall eine wunderbar sättigende Frühstücks- Bowl zaubern!

Alles was du brauchst, sind einige Löffel Chiasamen, die du wirklich immer auf Vorrat haben solltest und etwas Flüssigkeit - im Idealfall Mandel- oder Sojamilch. Und so rettest du deinen Tag:

Zutaten:

  • 2 reife Bananen
  • 4 TL Chiasamen
  • 1 Becher Mandelmilch
  • 1 TL Agavensirup
  • 1/2 TL Zimt
  • Als Topping (nach Belieben): Beeren, Apfel, Mandeln, Cashewnüsse, Rosinen, Kokosraspeln, etc.

Zubereitung:

  1. Wähle für diese Variante derFrühstücks- Bowl ein Gefäß deiner Wahl und gib zunächst die Bananen hinein. Zerdrücke sie mit einer Gabel, sodass ein cremiger Brei entsteht. Wenn duungeduldig bist, sowie ich, dann kannst du auch einfach den Mixer benutzen.
  2. Füge nun Chiasamen, Agavensirup und Zimt hinzu und vermenge alle Zutaten gut.
  3. Anschließend verrührst du den Brei mit der Mandelmilch und stellst die Bowl für 20 Minuten inden Kühlschrank. Zwischendurch solltest du ein- bis zweimal umrühren, um ein gleichmäßiges Resultat zu erhalten.
  4. Nach 20 Minuten kannst du die Bowl aus dem Kühlschrank nehmen und nach Belieben mit mehr Obst, Nüssen oder Superfood toppen. Je nachdem was gerade vorrätig ist und worauf du Lust hast!
  5. Schon ist dein leckeres Frühstück fertig! Genieß es.

Rezept: Brazilian Beauty Açaí Bowl mit Coconut Rawnola

Sollte dir am Morgen eher nach einer kühlen Erfrischung sein, wird dir diese Idee für tolle Frühstück- Bowls besonders gut gefallen! Açaí lässt sich wunderbar leicht verarbeiten. Das lieben besonders Morgenmuffel! Hast du eine Packung Açaí in deinem Vorratsschrank, kannst du im Handumdrehen tolle Bowls zaubern.

Als Special bereite ich mir meine Frühstück- Bowls gern mit Rawnola zu. Wie die Wortneuschöpfung aus den englischen Begriffen „raw“ und „granola“ schon andeutet, handelt es sich dabei um eine Art Müsli, welches nicht im Ofen gebacken wird. Aus Rawnola lassen sich übrigens auch super Bliss Balls herstellen, aber das ist eine andere Geschichte...Hier kannst du nachlesen, wie genau das funktioniert.

Zutaten - Açaí:

  • 2 reife, gefrorene Bananen
  • 1/2 Tasse Blaubeeren
  • 2 EL Açaí-Pulver
  • 1 EL Agavensirup

Zutaten - Rawnola:

  • 10 Medjool- Datteln ohne Kern
  • 1/2 Tasse Haferflocken
  • 1/2 Kokosflocken
  • 2-3 EL Wasser

Zubereitung:

  1. Für das Rawnola gibst du Datteln, Haferflocken, Kokosflocken und Wasser in deinen Mixer und verarbeitest alle Zutaten zu einer krümeligen Masse. Das entstandene Rawnola kannst du super bis zu fünf Tage lang in einer Tupperdose im Kühlschrank aufbewahren - solltest duesnicht gleich komplett vernaschen. ;)
  2. Als nächstes wird der Açaí zubereitet. Dafür gibst du einfach alle Zutaten in deinen Mixer und verarbeitest sie zu einem cremigen Püree. Solltest du keinen Hochleistungsmixer besitzen, musst du vielleicht ein wenig Wasser oder Sojamilch hinzugeben, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.
  3. Gib die Açaí- Masse im Anschluss in deine Bowl und toppe das Ganze mit dem Rawnola und nach Belieben mit etwas Obst.
  4. Voilà! Schon hast du dir ein nahrhaftes und gesundes Frühstück zubereitet. Bon Appetit!

Rezept: Mango Lemon Chia Bowl

An manchen Tagen wache ich auf und verspüre die Lust auf etwas Fruchtig, Frisches zum Frühstück! Da ich Mango liebe, habe ich immer ein paar Stückchen im Gefrierschrank - allzeit bereit für den Einsatz. Auch Soja- Joghurt darf bei mir nicht fehlen. Zusammen mit wenigen weiteren Zutaten lassen sich daraus herrliche Chiapudding- Frühstück- Bowls zaubern! Sollte ich eine frische Mango zuhause haben, bereite ich mir als kleines Extra daraus eine Creme zu, die ich auf meinen Pudding gebe. Diese Kombination macht sich übrigens auch sehr hübsch, wenn sie in einem Einwegglas serviert wird. Probier es mal aus!

Zutaten:

  • 1,5 Tassen Soja- Joghurt
  • 1 Tasse gefrorene Mango
  • 2 EL Agavensirup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Chiasamen
  • eine reife Mango
  • Als Topping (nach Belieben): Mango, Granatapfel, Kokosflocken, Chiasamen, etc.

Zubereitung:

  1. Gib Soja- Joghurt, gefrorene Mango, Sirup und Zitronensaft in einen Mixer und verarbeite alle Zutaten zu einer cremigen Masse.
  2. Gib die Mango- Joghurt- Masse in eine Bowl, füge die Chiasamen hinzu und rühre sie gut unter.
  3. Anschließend stellst du die Schüssel abgedeckt für 20 Minuten in den Kühlschrank, damit die Chiasamen aufquellen können.
  4. In der Zwischenzeit kannst du die Mangocreme zubereiten, indem du die Mango schälst, inStückchen schneidest und im Mixer oder mit einem Pürierstab zu einer Creme verarbeitest. Nichts einfacher als das! Gern kannst du auch einige Stückchen Mango für dein Topping behalten.
  5. Nun kannst du deinen Pudding mit der Creme und weiteren Zutaten wie Kokosflocken, Granatapfel, etc. toppen - je nachdem, wonach dir ist!

Ich hoffe, du fühlst dich nach diesem Artikel inspiriert, dir selbst eine leckere Frühstücks- Bowl zuzubereiten!

Du willst mehr Rezepte? Dann lies meinen Artikel zum Thema Nicecream oder schau auf meinem Blog vorbei! Ich würde mich sehr freuen!

Sonnige Grüße,

Jen

Zurück

Hier downloaden

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen dots Plan gratis.

Social Media