Fitness

Diese Geräte unter 150 € empfehlen sich für dein Home Workout!

Fitness
Foto: @samsabourin /unsplash.com

Pimpe dein Home Gym mit diesen Geräten unter 150€ für mehr Abwechslung und schnellere körperliche Erfolge 

Du möchtest dich nicht in einem Gym binden und magst unabhängig und flexible trainieren? Dann ziehst du vermutlich ein Home Workout vor. 

Das einfachste ist es sich eine Gymnastikmatte anzulegen und mit einem Bodyweight (deinem eigenem Körpergewicht) Training zu starten.   

Wenn du aber dein Workout abwechslungsreicher gestalten und schneller Fortschritte sehen möchtest, dann empfehlen wir dir ein ein paar Geräte für unter 150 € zuzulegen.

Mache jetzt dein Wohnzimmer zur Kraftecke. Wir zeigen dir, wie du mit wenig Geld vielseitig und effektiv trainieren kannst.

Wenn dir die passende Übungen fehlen oder du nicht weißt wie du am besten trainieren kannst, dann frag unsere Online Fitness Coaches um Hilfe. Du findest sie in unserer 3dots fitness und food App, einfach in der App unten rechts auf die Pulsuhr klicken. 

Die Grundausstattung:

  • Kurzhanteln, am besten im Set
    Mit Kurzhanteln kann man sehr viele verschiedene Übungen ausführen und damit beinahe jede Muskelgruppe trainieren. Kurzhanteln dürfen somit bei einem Home Gym niemals fehlen. Diese gibt es in den verschiedensten Ausführung und Preisklassen. Wichtig ist jedoch, dass man das Gewicht verändern bzw. anpassen kann. So kann man das Gewicht für bestimmte Übungen perfekt variieren.
  • Gymnastikball
    Ein Gymnastikball kann ebenfalls super vielseitig eingesetzt werden. So kannst du beispielweise Planks darauf machen, was die Balance und deinen kompletten Rumpf stärkt. Genauso gut kannst du aber auch deine Beine damit trainieren
  • Resistance Bänder / Widerstandsbänder
    Widerstandsbänder können dich entweder unterstützen, beispielsweise bei Klimmzügen oder dich fordern, indem du sie auseinder ziehst, wie beispielweise bei Squats.
  • Fitnessband / Loopband
    Mit den sogannten Loopbänder lassen sich die kreativsten Übungen für Beine und Oberkörper formen. Wichtig ist, dass du sie in verschiedenen Widerstandsklassen dir anschaffst.

Darüber hinaus empfehlen wir folgendes:

Schlingentrainer:

  • Wer lieber mit dem eigenen Körpergewicht trainiert als mit Gewichten, für den ist ein Schlingentrainer nichts Neues. Der Sling Trainer lässt sich einfach über eine Vorrichtung an der Decke befestigen. Bei den Übungen mit dem Schlingentrainer sind keine Grenzen gesetzt, es gibt so viele Möglichkeiten und Einsatzgebiete. Das Gerät kann man auch einfach mit in den Urlaub nehmen und dort sein Training durchführen. Die bekannteste Form des Schlingentrainers ist wohl das TRX. Jedoch gibt es auch noch billigere Alternativen die auch ihren Zweck erfüllen.
    Aufgrund der aktuellen Corona Situation giltet schnell sein lohnt sich, gute Angebote sind rassant vergriffen!

 

Foto: @visualsbyroyalz / unsplash.com

Klimmzugstange

  • Auch eine Klimmzugstange darf beim Training zu Hause nicht fehlen. Klimmzüge sind eine sehr effektive Übung um viele Muskeln wie den Bizeps oder den Latissimus (Rückenmuskel) zu trainieren. Für eine Klimmzugstange gibt es verschiedene Ausführungen. Einige Produkte lassen sich direkt im Türrahmen aufhängen. Auf diese Produkte sollte man wenn möglich jedoch verzichten. Diese Klimmzugstangen halten meist nur wenig Gewicht aus, bieten nur wenige Griffmöglichkeiten und sind auch von der Belastbarkeit eures Türrahmens abhängig. Wir empfehlen dir eine Klimmzugstange mit einer Wand- oder Deckenmontage. Diese sind in der Regel sehr robust verarbeitet, haben eine hohe Belastbarkeit und bieten je nach Modell verschiedenste Griffmöglichkeiten an.

 

Foto: @charlottemsk / unsplash.com

Kettlebell:

  • Für ein abwechslungsreiches und auch effektives Training empfiehlt sich auch die Anschaffung von Kettlebells. Diese eigenen sich bestens um den ganzen Körper zu trainieren und werden vor allem auch beim Crossfit verwendet. Kettlebells sind klein und brauchen somit nicht viel Platz. Jedoch sind Kettlebells kein „Muss“ und es lassen sich alle Muskelgruppen auch mit einer Hantel trainieren.
     

Foto: @aloragriffiths / unspash.com

Liegestützgriffe:

  • Hier empfehlen wir dir das Push Up Rack Board. Du kannst damit super deine Brustmuskulatur, Schultern und Rückenmuskulatur trainieren.

 

Foto: @sotheencourager / unsplash.com

Springseil:

  • Günstig in der Anschaffung und sehr effektiv – ein Springseil ist beim Training kaum noch wegzudenken. Das Training mit dem Springseil ist überall durchführbar und vor allem für die Verbesserung der Kondition geeignet. Nicht nur beim Kampfsport (z.B. Boxen) sondern auch bei Crossfit findet ein Springseil seinen Einsatz. Ich benutze ein Springseil vor allem zum aufwärmen und HIT-Trainings.

 

Foto: @charlottemsk / unsplash.com

Das beste Equipment hilft nichts ohne einem durchdachten Plan:

Du stellst dich der Frage, wie du jetzt am besten mit deinem Training startest? Du hast dein Ziel vor Augen, weißt aber nicht wie du dein persönliches Ziel erreichst?

Dann lade dir unsere kostenlose 3dots App im PlayStore oder AppStore herunter und finde deinen passenden Coach. Er wird dich in einem 8 Wochen Coaching zum Thema Ernährung, Bewegung und Achtsamkeit coachen und dich zu deinem Ziel führen.

Worauf wartest du? Starte gleich durch!

Back

Hier downloaden

Newsletter

Subscribe to our Newsletter and recieve your dots Plan for free.

Social Media